Suchen
22x vor OrtStandorte
Wunschliste
Warenkorb0Artikel
Sortiment
Matratzen
Matratzenarten Ratgeber

Ratgeber

MATRATZENARTEN

Die passende Matratze zu finden, ist gar nicht so einfach. Deshalb hat Höffner die wichtigsten Matratzenarten für Sie genau unter die Lupe genommen. Erfahren Sie hier mehr über den Aufbau und Funktion der einzelnen Matratzen – und welche Vorteile sie Ihnen bieten.

Darauf sollten Sie bei einer guten Matratze achten:

Hohe Punktelastizität

Qualitätsmatratzen geben punktuell nach – je nachdem wo und wie stark Druck ausgeübt wird.

Pssst – Geräuschfrei

Damit Sie friedlich schlummern können,sollten Matratzen geräuscharm sein.

Optimal für Allergiker

Besonders hygienisch sind Matratzen mit guter Luftzirkulation und Feuchtigkeitstransport. Der Bezug sollte auf jeden Fall abnehmbar sein.

Hohe Punktelastizität

Qualitätsmatratzen geben punktuell nach – je nachdem wo und wie stark Druck ausgeübt wird. Schulter und Hüftbereich sinken ein. Arme, Beine und Hals werden optimal abgefedert. Für eine ergonomische Haltung.

Pssst – Geräuschfrei

Damit Sie friedlich schlummern können,sollten Matratzen geräuscharm sein. Das ist vor allem wichtig, wenn Sie zu zweit schlafen. Ein unruhiges Schlafverhalten des Partners ist so kein Problem mehr.

Optimal für Allergiker

Besonders hygienisch sind Matratzen mit guter Luftzirkulation und Feuchtigkeitstransport. Der Bezug sollte auf jeden Fall abnehmbar sein. Und sich bei mindestens 60°C waschen lassen. Dann können auch Allergiker gut schlafen.

Kaltschaum
Matratze

Diese Matratzen haben einen Kaltschaum-Kern – idealerweise mit einem hohen Raumgewicht. Das macht sie besonders langlebig und formstabil. Es gibt diverse Härtegrade und Größen in unterschiedlicher Qualität. Neben der Einteilung in Liegezonen, bietet Kaltschaum diverse Vorteile:

Aufbau Kaltschaummatratze

Liegemulden adé

Eine tiefe Kuhle in der Matratze ist überaus lästig – und ungesund für Wirbelsäule und Haltung. Kaltschaummatratzen sind formstabil. Sie nehmen bei Veränderung der Schlafposition schnell die ursprüngliche Form an.

Leichte Handhabung

Matratzen sollten regelmäßig gewendet werden. Mit Kaltschaum ist das deutlich einfacher. Die Matratzen sind leichter und unproblematischer im Handling. Auch Auf- & Abziehendes Bezugs geht so einfacher.

Gute Klimaeigenschaften

Für ein gesundes Schlafklima sind Kaltschaummatratzen mit Lüftungskanälen und -kammern ausgestattet. Auch der Schaum selbst ist offenporig. Die Luft kann zirkulieren. Feuchtigkeitsstau wird verhindert.

Liegemulden adé

Kaltschaummatratzen sind formstabil. Sie nehmen bei Veränderung der Schlafposition schnell die ursprüngliche Form an.

Leichte Handhabung

Die Matratzen sind leicht und unproblematisch zu wenden. Auch das Auf- & Abziehendes Bezugs geht einfach.

Gute Klimaeigenschaften

Für ein gesundes Schlafklima sind Kaltschaummatratzen mit Lüftungskanälen und –kammern ausgestattet. Die Luft kann zirkulieren und Feuchtigkeitsstau wird verhindert.

Aufbau einer Kaltschuammatratze

Unsere Empfehlungen für Sie

MATZ & CO 2-in-1 Kaltschaum-Matratze 90 x 200 cm  MATZ & CO
ads.priceLine.singlePrice
249,00
24
Raten
10.
37
€*
Weitere Varianten
  • 100 Tage ausgiebig daheim testen
  • Zwei Härtegrade in einer Matratze
  • Härtegradeinstellung durch Wende-Kern
Möve Kaltschaum - Matratze  Aqua Med KS
ads.priceLine.singlePrice
499,00
50
Raten
9.
98
€*
Weitere Varianten
  • Kaltschaumkernmatratze
  • Gel Auflage 40 mm
  • 10 Jahre Garantie auf den Matratzenkern

Federkern
Matratze

Federkernmatratzen haben einen Kern aus Federn. Er kann – je nach Hersteller und Qualität – aus Zylinder-, Taschen- oder Tonnentaschenfedern bestehen. Auch hier gibt es unterschiedliche Härtegrade – von weich bis fest. Den richtigen Härtegrad kann man passend zum Körpergewicht wählen.

Aufbau Federkernmatratze

Punktelastische Federung

Die Federung ist progressiv. Das bedeutet, dass die Matratze immer gleichmäßig stützt. Je mehr Druck ausgeübt wird, desto höher ist der Widerstand der Federn. Dadurch wird jede Körperzone individuell abgefedert.

Gute Durchlüftung

Das Zusammenspiel von Federn, offenporigen Schaumstoffen und Klimafasern sorgt für eine gute Durchlüftung der Matratze. Durch den ständigen Luftaustausch wird Wärmestau verhindert. Ideal wenn Ihnen schnell warm wird.  

Feuchtigkeitstransport

Durch die optimale Durchlüftung der gesamten Matratze wird Feuchtigkeit schnell abtransportiert. Ein Stau von unangenehmer Feuchtigkeit wird verhindert. Dadurch ist die Matratze sehr hygienisch und optimal, wenn Sie schnell schwitzen.  

Punktelastische Federung

Die Federung ist progressiv, sodass die Matratze gleichmäßig stützt. Dadurch wird jede Körperzone individuell abgefedert.

Gute Durchlüftung

Dank Federn, offenporigen Schaumstoffen und Klimafasern findet ein ständiger Luftaustausch statt und Wärmestau wird verhindert. Ideal wenn Ihnen schnell warm wird.

Feuchtigkeitstransport

Durch die optimale Durchlüftung wird Feuchtigkeit schnell abtransportiert. Dadurch ist die Matratze sehr hygienisch und optimal, wenn Sie schnell schwitzen.

Aufbau einer Federkernmatratze

Unsere Empfehlungen für Sie

Möve Tonnentaschenfederkern-Matratze   Möve Aqua Med T
ads.priceLine.singlePrice
499,00
50
Raten
9.
98
€*
Weitere Varianten
  • Punktelastischer Tonnentaschenfederkern
  • 7 Liegezonen, passend zum Körper
  • Optimale Druckentlastung durch Gelschicht
Dreamer eXpress Tonnentaschenfederkernmatratze  Dreamer Sun Line
ads.priceLine.singlePrice
225,00
24
Raten
9.
37
€*
Weitere Varianten
  • Breite: 90 cm
  • Länge: 200 cm
  • Höhe: 18 cm

MaxiMatratze

Auf Maximatratzen können auch große, besonders kräftige Personen wie auf Wolken schlafen. Diese Matratzen können einen Kern aus Kaltschaum oder aus Taschenfedern haben. Besonders wichtig sind Härtegrad und Stabilität. Hier werden die Kriterien, auf die Sie achten müssen, genau erklärt.

Maximatratzen- Varianten

Höhe der Matratze

Maximatratzen sind mindestens 24 Zentimeter stark. Der Grund: Je höher das Körpergewicht, desto tiefer das Einsinken in die Matratze. Nur besonders hohe Matratzen können gewährleisten, dass der Körper einsinken kann, ohne dass Sie den Lattenrost spüren.

Optimaler Härtegrad

Das A und O ist die passende Härte. Je höher das Gewicht, desto härter die Matratze. Über 100 kg also Härtegrad 4. Bei mehr als 120 kg sogar H5. Natürlich sollten dabei auch Rückenprobleme oder Druckempfindlichkeit beachtet und die Härte dementsprechend gewählt werden.

Qualität & Langlebigkeit

Ab einem gewissen Gewicht wird die Matratze besonders beansprucht. Die Materialien sollten also besonders stabil, hochwertig und vor allem langlebig sein. Bei Federkernen sollte die Federanzahl hoch sein. Das erhöht die Lebensdauer der Matratze – und Ihren Liegekomfort.

Höhe der Matratze

Maximatratzen sind mindestens 24 Zentimeter stark. Nur besonders hohe Matratzen können gewährleisten,dass der Körper einsinken kann, ohne dass Sie den Lattenrost spüren.

Optimaler Härtegrad

Je höher das Gewicht, desto härter die Matratze. Bei über 100 kg empfehlen wir den Härtegrad 4.Natürlich sollten dabei auch Rückenprobleme oder Druckempfindlichkeit beachtet werden.

Qualität & Langlebigkeit

Wir die Matratze stark beansprucht,sollten die Materialien besonders stabil und hochwertig sein. Das erhöht die Lebensdauer der Matratze – und Ihren Liegekomfort.

Aufbau und Arten von Maxi-Matratzen

Unsere Empfehlungen für Sie

Artone Tonnentaschenfederkernmatratze  Komfort B T
ads.priceLine.singlePrice
699,00
50
Raten
13.
98
€*
Weitere Varianten
  • Breite: 100 cm
  • Länge: 200 cm
  • Höhe: 22 cm
 Kaltschaum-Matratze, bis 200 kg  XXL Power Lux KS
ads.priceLine.singlePrice
769,00
50
Raten
15.
38
€*
Weitere Varianten
  • 10 Jahre Garantie auf den Matratzenkern
  • Breite: 100 cm
  • Länge: 200 cm
Dreamer eXpress Kaltschaummatratze  Dreamer Stars Line
ads.priceLine.singlePrice
555,00
50
Raten
11.
10
€*
Weitere Varianten
  • 10 Jahre Herstellergarantie auf Matratzenkern
  • Breite: 100 cm
  • Länge: 200 cm