Suchen
22x vor OrtStandorte
Wunschliste
Warenkorb0Artikel

Die Höffi Show

Montag ist Wohntag - SMEG Espresso-Maschine

Aufgewacht und aufgestanden! Der Kaffee ist fertig. In dieser Ausgabe der „Höffi Show“ bringen wir Sie voller Elan in den Tag. Für Moderatorin Claudia ist die Tasse Kaffee am Morgen nicht nur eine Leidenschaft, sondern eine Notwendigkeit. Vielen geht es ähnlich. Sie genießen ihr morgendliches Aufstehritual. Für den köstlichen Geschmack hilft eine gute Kaffeemaschine. Wir haben als Produkt der Woche sogar eine Fantastische für Sie.

Das Produkt der Woche: SMEG Espresso-Maschine

Hier wird nichts wieder aufgebrüht, heute wird frisch zubereitet: Es duftet nach dem besten Start in den Morgen. Ein Qualitätsprodukt von einer großen Marke steht bereit. Die Espresso-Maschine von SMEG kann eine ganze Menge und sieht darüber hinaus in ihrem unverwechselbaren Retro-Design auch richtig klasse aus. Das Design gibt es in vier Farben: Pastellblau, creme, schwarz und rot.

Wohn-Experte Thomas erklärt Claudia, dass dank der drei Filtereinsätze ein individueller Espresso- und Kaffeegenuss möglich ist. Mit dem 15 Bar Pumpendruck wird das Kaffeepulver zudem schonend zubereitet. So geht kein Aroma verloren, sondern landet direkt im Kaffeebecher. Sie lieben Ihren Kaffee mit leckerem Milchschaum? Die integrierte Milchschaumdüse macht auch das möglich. Und Kleckern war gestern, denn das Anti-Tropf-System verhindert unnötiges Nachtropfen. Was die SMEG Espresso-Maschine noch alles auszeichnet? Erfahren Sie es in dieser „Höffi Show“:


Für jeden Genießer: Kaffee-Variationen im Überblick


Vom Konsumenten zum Genießer: Die SMEG-Espresso-Maschine ist der erste Schritt zum Kaffee-Experten. Für den Start haben wir Ihnen hier die wesentlichen Unterschiede der gängigsten Kaffee-Variationen kurz erläutert. So können Sie Ihre Gäste über Ihre neuste Anschaffung hinaus mit Fachwissen beeindrucken.

Espresso: Der Espresso wurde in Mailand erfunden und ist, weil weniger Wasser verwendet wird, so stark wie eine reguläre Tasse Kaffee. Für die Zubereitung wird eine besonders dunkel geröstete Bohne verwendet, bei der die typische Säure im Kaffeegeschmack nur noch sehr milde hervorkommt. Das macht den Kaffee sehr bekömmlich, weswegen er ein gern gewählter Abschluss zum Essen ist. Der Espresso wird hierfür in kleinen, vorgewärmten Tassen serviert.

Cappuccino: Dieser besonders cremige Kaffee ist wohl eine der beliebtesten Kaffeevariationen. Er besteht aus einem Espresso, der in einen normalen Kaffeebecher geschüttet und mit Milchschaum aufgefüllt wird. In Kombination mit Backkakao wird er häufig auch mit einem Muster oder Motiven dekoriert.

Latte Machiatto: Übersetzt bedeutet diese Kaffeevariation so viel wie „gefleckte Milch“ und ist eigentlich als schwächere Kaffeevariante für Kinder erfunden worden. Tatsächlich beinhaltet der Latte Machiatto dieselben Zutaten, wie der Cappuccino, nur ist hier der Milchanteil deutlich höher. Zudem ist auch die Zubereitung etwas anders. In ein hohes Glas wird zunächst warme Milch und Milchschaum gefüllt. Anschließend wird der Espresso vorsichtig hineingegossen. Da der heißer als die Milch ist, setzt er sich zwischen Milch und Schaum ab und kreiert so die typischen Schichten.

Americano: Auch bei dieser Kaffeevariation beginnt alles mit einem Espresso. Einem doppelten Espresso, um genau zu sein. Der wird zuerst in einem normalen Kaffeebecher zubereitet und anschließend mit heißem Wasser verdünnt. Fertig.

Milchkaffee: Er ist der Klassiker unter den Kaffeevariationen und kann entweder aus Espresso oder aus starkem Filterkaffee zubereitet werden. Hierzu zunächst die Tasse mit dem Kaffee füllen und anschließend warme Milch hinzufügen. Kurz umrühren und schon können Sie es sich schmecken lassen.

Welche Kaffeevariation gehört zu Ihren Morgenritualen? Zeigen Sie es uns via #meinhöffi.