Adventskalender

aus einem Kantholz

Adventskalender aus Kantholz

Oh oh…Wohnachten naht und keiner weiß, wie lange es noch dauert. Wie gut, dass es jedes Jahr diese Adventskalender gibt. Jeden Tag ein Türchen öffnen, das steigert die Vorfreude auf die kommenden Festtage. Doch warum nicht mal einen ganz anderen Adventskalender aufstellen? Wir haben eine DIY-Idee für Sie – die nicht nur die Tage bis Weihnachten runter zählt, sondern auch noch richtig gut aussieht.

Das benötigst du:

Modelliermasse oder Salzteig
Nudelholz
Backpapier
Ausstechförmchen 
Goldener Draht
Kantholz (ca.4x4cm und 30 – 40cm länge)
Lineal
Bleistift
Filzstift
Akkuschrauber mit Bohraufsatz

So wird es gemacht:

Den Salzteig oder die Modelliermasse zunächst flach auf dem Backpapier ausrollen und mit einem Ausstechförmchen deiner Wahl die Form ausstechen.

Schneide anschließend von dem Draht ein kleines, etwa 5-7cm langes Stück ab und drücke dieses in das untere Ende der ausgestochenen Form. Beachte dabei, dass der Draht um ca. 3-4cm aus der ausgestochenen Form herausragt. Diese Wohnachtsform bildet später den Marker für den aktuellen Dezember-Tag. Je nachdem, für welches Material du dich entschieden hast, muss diese nun lufttrocknen oder im Backofen gebacken werden.

Das Kantholz wird der eigentliche Kalender. Dazu, du hast es dir bestimmt schon gedacht, werden 24 kleine, ca. 2-3cm tiefe Löcher in das Holz gebohrt. Diese sollten vom Durchmesser gerade so groß sein, dass der Draht mit der Wohnachtsform hineinpasst. Damit alles schick ausschaut, werden die Löcher in gleichmäßigen Abständen angeordnet. Hierbei helfen ein Lineal und ein Bleistift, mit denen die Bohrlöcher vorab angezeichnet werden.

Mit einem Schmirgelpapier können durch das Bohren entstandene Kanten, Unebenheiten oder Splitter zu einer glatten Fläche geschliffen werden.

Auf der vorderen Seite des Kantholzes müssen nun noch die Zahlen 1 bis 24 auf der Höhe, der jeweiligen Löcher, aufgemalt werden. Das kannst du mit einem Filzstift machen. Und wer besonders geschickt ist, der übt sich in Kalligrafie mit einem sehr dünnen Pinsel.

Wer mag, der kann die mittlerweile getrocknete Form anmalen.
Nun kann der Countdown für Wohnachten beginnen.

Und wie sieht dein Adventskalender aus? Zeig uns das Ergebnis via #meinhöffi.

Damit unsere Webseite und Werbung, die wir Ihnen hier, auf Partnerwebseiten, in sozialen Netzwerken, in Newslettern und geräteübergreifend anzeigen, Ihren Interessen entsprechen, verwenden wir Cookies und Tracking Technologien. Weitere Informationen sowie Deaktivierungsmöglichkeiten, finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Höffner.