Der Leckerbissen des Monats

Mediterraner Tortellinisalat

Diesen Monat kocht Food- und Reisebloggerin Ariane eine leichte Spätsommerspeise. Quasi als Karma-Ausgleich gibt es einen mediterranen Tortellinisalat, nachdem sie euch letzten Monat das Rezept vom sündhaft-leckeren Schwarzfelder Kirsch Mugcake präsentiert hat. Denn der mediterrane Tortellinisalat vereint alles, was wir an Italiens leichter Küche so lieben: frisches, farbenfrohes Gemüse, fruchtig-herbe Akzente und natürlich schmackhafte Nudeln. Moment. Sie haben nicht viel Zeit und trotzdem Hunger auf so eine lecker-leichte Speise? Kein Ding. Dieser Salat ist genau das Richtige. Ariane erklärt, wie schnell sich frische Tortellini mit mediterranem Gemüse kombinieren lassen. Und eines vorweg: Das Geheimnis liegt in den getrockneten Tomaten und den gerösteten Pinienkernen.

Zutaten:

500g frische Tortellini
1 Zucchini
100g Cocktailtomaten
80g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten
2-3 handvoll Rucola
20g Pinienkerne
Parmesan
2-3 EL Balsamicoessig
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker

Anleitung:

Zuerst wird die Zucchini in Scheiben geschnitten. Diese müssen daraufhin in einer Pfanne beidseitig mit ein Wenig Olivenöl angebraten werden. Anschließend die Zucchini-Scheiben auf einem Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen. Parallel dazu können die Tortellini (wie auf der Verpackung angegeben) gekocht werden. Sind diese fertig, werden die Nudel abgetropft, aber nicht abgeschreckt. Stattdessen auf die noch warmen Tortellini 1 EL Olivenöl drauf tröpfeln und das Öl mit den Nudeln verrühren. Nun können diese abkühlen. Als nächstes werden die Pinienkerne kurz (entweder ohne oder nur mit ganz wenig Öl) angeröstet und die Cocktailtomaten geviertelt. Die nussig-fruchtige Mischung gibt dem Salat bereits eine süß-herbe Note. Verfeinert wird diese durch das Salatdressing. Dazu wird aus 2-3 EL Balsamico, 1 EL Öl und den eingelegten, getrockneten Tomaten ein Dressing hergestellt und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abgeschmeckt. Damit ist eigentlich alles fertig. Es empfiehlt sich jedoch, den Salat noch etwas durchziehen zu lassen. Danach wird endlich angerichtet. Zum Finish noch etwas Parmesan über allem reiben.
Bon Appetito!


Ariannes Tipp: selbst gemachte Nudeln wären natürlich das I-Tüpfelchen für den mediterranen Tortellinisalat.


Julia
Social Media Manager
Kulinarische Highlights, gesellige Cafés und angesagte Spots – Julia lebt in der Mitte Berlins und liebt das bunte Treiben der Stadt. Ist sie von einer Leckerei begeistert, kocht sie diese auch gerne nach (die Freunde freut‘s).

Mehr davon

Damit unsere Webseite und Werbung, die wir Ihnen hier, auf Partnerwebseiten, in sozialen Netzwerken, in Newslettern und geräteübergreifend anzeigen, Ihren Interessen entsprechen, verwenden wir Cookies und Tracking Technologien. Weitere Informationen sowie Deaktivierungsmöglichkeiten, finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Höffner.