Suchen
Wunschliste0Artikel

Die Höffi Show: Schwingstuhl Tamme

Mit Schwung relaxt an den Esstisch

Die Höffi Show: Schwingstuhl Tamme 1

Hier wird gewippt und relaxed! Ein weich gepolsterter Schwingstuhl, der farblich voll im Trend ist und so bequem daherkommt, dass das Aufstehen zur Herausforderung wird. Etwas, das so viel Schwung in den Wohnraum bringt, kann nur ein Produkt der Woche in der „Höffi Show“ werden. Kurzum: Wir präsentieren den Schwingstuhl „Tamme“.

Das Produkt der Woche: Schwingstuhl „Tamme“

Moderatorin Claudia und Wohnexpertin Fiona lassen sich fallen. Der Schwingstuhl Tamme lädt auch richtig dazu ein. Perfekt für lange Abende am Esstisch und das Arbeiten im heimischen Büro, sitzt es sich selbst nach Stunden sehr angenehm auf dem Freischwinger. Das liegt einerseits an seinem Design, andererseits an der doppelt gepolsterten Rückenpartie mit abgesteppten Polsterkissen. Das Polster hat eine Lederoptik, ist aus pflegeleichter Mikrofaser und ist in den Farben „Cognac“ und in „Grau“ erhältlich. Welche Qualitäten den Schwingstuhl noch auszeichnen, verraten wir dir in der „Höffi Show“:


Der Schwingstuhl - mit Schwung in den Wohnraum

Der Schwingstuhl wird auch Freischwinger genannt. Eben das ist sein charakteristisches Merkmal. Man sitzt praktisch in der Luft. Denn der Stuhl hat keine vier Beine, sondern einen gebogenen Metallrohrrahmen in einer Schlittenform. Dadurch ist der Sitz in einer Schwebeposition, die zum Wippen einlädt.

Im Jahre 1926 als „Kragstuhl“ von dem niederländischen Designer Mart Stam erfunden, wurde der Freischwinger von Ludwig Mies van der Rohe ein Jahr später weiterentwickelt und von Marcel Breuer perfektioniert. Das Geheimnis: Der Stuhl wurde immer flexibler. Das erhöhte den Sitzkomfort immens. Die drei Herren pflegten jedoch keine harmonische Zusammenarbeit. Als unabhängig voneinander agierende Designer kam es sogar zu einem langen Rechtsstreit über die wahre Urheberschaft an dem ursprünglich kubischen Freischwinger.

Doch das liegt lange zurück. Heute wird das Design von allen dreien gewürdigt. Du darfst dich also entspannt fallen lassen. Und dass nicht nur auf Stühlen: Denn es gibt den Freischwinger mittlerweile auch als Sessel, Hocker und sogar als Sofa.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Wir verwenden Cookies und Trackingtechnologien, damit unsere Webseite und die Werbung, die wir Ihnen hier, auf unseren Partnerwebseiten, in sozialen Netzwerken, in unseren Newslettern und geräteübergreifend anzeigen, Ihren persönlichen Interessen entsprechen. Weiterführende Informationen dazu sowie Möglichkeiten, diese zu deaktiveren, erhalten Sie in der Datenschutzbestimmungen von Höffner.