Die Höffi Show

Montag ist Wohntag - Kinderteppich „Mc Swing“

Stylisch-kuschlige Spielinseln & kleine Fleckenzwerge


Wo fühlt sich das Kind am wohlsten? Auf einem Teppich. Warum? Weil er weich ist, lustige Motive hat und einen Raum entstehen lässt, in dem der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt werden. Wenn das mal kein Grund ist, einen Kinderteppich in der „Höffi Show“ zum Produkt der Woche zu machen! Dazu geben wir hier noch Tipps, um den Spieltrieb der Kleinen zu fördern und helfen bei der Beseitigung von Fleckenzwergen auf dem Kinderteppich.

Das Produkt der Woche: Kinderteppich „Mc Swing“


In der zweiten Ausgabe von der „Höffi Show“ erwecken wir den Spieltrieb in uns. Moderatorin Claudia und Höffner-Wohnexperte Dirk bleiben heute auf dem Teppich. Sachlich wird es trotzdem nicht. Nein, eher verspielt und verkuschelt. Die beiden stellen in dieser Ausgabe der „Höffi Show“ den Kinderteppich „Mc Swing“ vor. Den gibt es mit drei verschiedenen Tiermotiven (Katze, Hase und Fuchs) und ebenso in drei Größen. Mehr Informationen zum Produkt erhältst du in der Show:

  

Der Kinderteppich: Eine Stylisch-kuschlige Spielinsel


Man kann so viel Quatsch auf einem flauschigen Teppich machen. Purzelbäume, Seilspringen, Klötze stapeln, Brettspiele spielen, puzzeln, Bücher lesen oder sich in ferne Welten denken. Die vier Ecken des Kinderteppichs werden zu einem abgeschlossenen Raum kindlich-kreativer Entfaltung. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Teppich muss folglich nicht nur die Plattform sein, auf der das Spiel stattfindet. Er kann sogar in das Spiel integriert werden.

Als Floß wird er beispielsweise zu einem Vehikel für ein aufregendes Abenteuer auf dem Mississippi. Als Insel zu einem fernen, abgeschiedenen Ort. Und als Zeitmaschine zu einem Gerät, das die Kinder in die Zeit der Ritter und Burgen zurückbringt.

Kleine Fleckenzwerge auf dem Kinderteppich


Spiele machen Dreck. Und kleine Kinder ziehen diesen magisch an, ja sie geben ihn auch gerne wieder ab – an Teppiche zum Beispiel. Das ist okay. Damit die Spielfreude auf dem Kinderteppich „Mc Swing“ lange erhalten bleibt, haben wir hier Tipps für zwei typische Fleckenzwerge, die sich auf Kinderteppichen sammeln, zusammengestellt.

Schokoladenflecken


Was sind die typischen Flecken auf einem Kinderteppich? Auf Platz eins weit vorne liegt wohl der Schokoladenfleck. Mit verschmiertem Mund und klebrigen Minihänden werden diese Flecken sanft und süß in den Kinderteppich einmassiert. So putzig das aussieht, so schnell möchte man diese Fleckenzwerge aber wieder loswerden. Gallseife oder Spülmittel helfen hier. Einfach mit einem feuchten Tuch auftragen, kurz einziehen lassen und anschließend mit einem Schwamm vorsichtig abtupfen. Schon ist Schoko weg, statt Schokofleck.

Saftflecken


Wasser ist langweilig. Saft ist lecker. Der wird von den Kids gern getrunken – auch beim Spielen auf dem Kinderteppich. Und er wird gerne verschüttet. Aber keine Sorge. Auch das Malheur ist mit Gallseife schnell behoben. Orangensaft geht übrigens besonders gut mit Glycerin heraus. Und man soll es nicht glauben, aber bevor der süße Teppichsee trocken gelegt wird, hilft es, den Fleck vorab mit Mineralwasser noch weiter zu befeuchten und anschließend die Feuchtigkeit abzutupfen. Ja, sogar Zitronensaft (richtig, Saft hilft gegen Saft!) beseitigt den Fleckenzwerg. Denn die Säure löst die Gerbstoffe und sorgt so dafür, dass die Fruchtsäfte leichter entfernt werden können. Natürlich sollte man hier nur natürlichen Zitronensaft nehmen und keinen Eistee – der macht es nur noch schlimmer. Noch effektiver funktioniert diese Art der Fleckenbeseitigung mit Essigessenz.

Damit unsere Webseite und Werbung, die wir Ihnen hier, auf Partnerwebseiten, in sozialen Netzwerken, in Newslettern und geräteübergreifend anzeigen, Ihren Interessen entsprechen, verwenden wir Cookies und Tracking Technologien. Weitere Informationen sowie Deaktivierungsmöglichkeiten, finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Höffner.